Herzliche Einladung zum Erzählcafé am Freitag, den 11. November um 15 Uhr im Café der Woltersburger Mühle.

Mit Ernst Gerlach (Ehem. Förster Stadtwald Uelzen)
und Thomas Göllner (Leiter Stadtforst Uelzen)
und Martin Groffmann (Stellv. Leiter Forstamt Uelzen)

HINTERGRUND

Am 13. November 1972 tobte der Jahrhundertorkan „Quimburga“ über Norddeutschland. Er hinterließ verheerende Zerstörungen in vielen Waldstücken, so auch im Stadtforst Uelzen. Anfang diesen Jahres, 50 Jahre später, zog erneut ein Sturm über den norddeutschen Raum. Der Waldschaden für den Stadtforst blieb begrenzt, denn hier hatte man nach 1972 die Weichen für eine nachhaltige Forstwirtschaft gestellt. Ernst Gerlach war einer der Hauptakteure dieser Transformation.

Ausgerichtet wird diese Erzählcafé-Veranstaltung von der Stiftung Nachhaltig Uelzen in Kooperation mit der der Geschichtswerkstatt Uelzen e.V..

Der Flyer zur Veranstaltung zum Herunterladen und Teilen: