Erzählcafés

Ein zentrales Element der Arbeit der Geschichtswerkstatt Uelzen e. V. sind die Erzählcafés. Ein Generationenwechsel machte es möglich, dass sich heute viel offener und ehrlicher über die dunkle Zeit des Nationalsozialismus in Deutschland auseinandersetzen lässt. Der Dialog zwischen den Generationen…

0 Kommentare
Read more about the article Gastarbeiter im Landkreis Uelzen
Foto aus: „Junge Arbeitskräfte aus Italien“, Allgemeine Zeitung (AZ) 19.4.1956.

Gastarbeiter im Landkreis Uelzen

Nach den Flüchtlingen kamen die Gastarbeiter… 1955 wurde mit einer Vereinbarung zwischen der Bundesrepublik und Italien die Anwerbung italienischer Arbeitskräfte nach Deutschland geregelt. Es folgten weitere Abkommen mit anderen Ländern. Der Wirtschaftsboom der jungen Bundesrepublik sorgte für den Bedarf an…

0 Kommentare

Kriegskinder

Erzählcafé zum Ende des Zweiten Weltkrieges vor 70 Jahren: Kriegskinder 2015 jährt sich das Ende des Zweiten Weltkrieges zum 70-ten Mal, und dieses Ereignis ist Anlass genug, an das Ende der Herrschaft des Nationalsozialismus und das dadurch verursachte Leid zu…

0 Kommentare

Hauptmann Marquardt | Ein Mord

6. Erzählcafé | Gast des Erzählcafés war Dieter-Jürgen Marquardt, der Sohn des am 15. April 1945 in Uelzen von einem deutschen Offizier erschossenen Hauptmann Erich Marquardt. Foto: Privat 16 Jahre lang lebten Sohn, Bruder und Ehefrau des Hauptmanns im Ungewissen…

2 Kommentare

BDM Schön war die Zeit?

1. Erzählcafé | Almut Schröder, Jahrgang 1914, war die erste Führerin der Uelzener Ortsgruppe des Bundes Deutscher Mädel (BDM). Etwa 15 Mädchen hatten der Organisation zu Beginn angehört. Volkstänze und Lieder hatten auf dem Programm gestanden, bevor politische Inhalte Einzug…

1 Kommentar

Kriegsende: Bedrohung oder Erleichterung?

2. Erzählcafé | Die Uelzener Geschichtswerkstatt lud am 29. April in die Gemeinderäume der Johanniskirche und über 100 Interessierte kamen. Frau Ehnert und Frau Prehm, zwei Uelzener Zeitzeuginen, stellten sich Fragen zum Thema Kriegsende in Uelzen. Vorgeführt wurden außerdem zwei…

1 Kommentar

Flüchtlinge | Nur (einmal) Opfer?

3. Erzählcafé | Als Zeitzeugin berichtete Christa Leifert, Zeitzeugin und Frau des ehemaligen Bürgermeisters von Uelzen, Günter Leifert, über ihre Flucht aus Ostpreußen in den Westen Deutschlands. Vielen Besuchern ist Frau Leifert bereits aus ihrem eindrucksvollen Buch "Und Morgen fahren…

1 Kommentar

Flüchtlinge in Uelzen | Zwischen Bangen und Hoffen

4. Erzählcafé | Für Tausende von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen war Uelzen nach dem zweiten Weltkrieg die erste Station nach ihrer Vertreibung aus den Ostgebieten Deutschlands. Drei Zeitzeugen berichteten davon, über ihre Erfahrungen, - negative und positive die sie bei…

1 Kommentar