Zur Stadt- und Kulturgeschichte Uelzens widmen wir uns diesen Schwerpunktthemen: Frauen die Uelzen beweg(t)en | Jüdisches Leben | Die NS-Zeit | Flüchtlinge & Vertriebene | Gastarbeiter in ländlichen Raum

Dr. Hans Klinge

Als 1904 das heutige Herzog Ernst Gymnasiun (damals Realgymnasium i. E.") in das neue Gebäude in der Schillerstrasse zog, das jetzt von der Theodor-Heuss Realschule genutzt wird, wurde gleichzeitig die Schulorgel in der Aula eingeweiht. Angeschaft wurde sie aus Spenden…

0 Kommentare

Zwangsarbeiter im Kreis Uelzen

Das Thema ,Zwangsarbeit" wurde in der Presse sowie in der lokalen Geschichtsschreibung lange Zeit nur sehr oberflächlich behandelt. Erst die Diskussion um eine umfassende Entschädigung von Zwangsarbeiterlnnen weckte das Interesse der Öffentlichkeit an diesem Thema, das nun unbedingt nach einer…

0 Kommentare

Jüdisches Leben in und um Uelzen

Mit Alexander Levi Benjamin, der 1843 als vollberechtigter Bürger in die Stadt Uelzen aufgenommen wurde, begann die kurze Geschichte einer kulturellen, wirtschaftlichen und politischen Assimilation in dem kleinen Landstädtchen Uelzen. Dieser Prozess endete 1933. Schon vor 1843 lebten Menschen jüdischen…

0 Kommentare
Read more about the article Gastarbeiter im Landkreis Uelzen
Foto aus: „Junge Arbeitskräfte aus Italien“, Allgemeine Zeitung (AZ) 19.4.1956.

Gastarbeiter im Landkreis Uelzen

Nach den Flüchtlingen kamen die Gastarbeiter… 1955 wurde mit einer Vereinbarung zwischen der Bundesrepublik und Italien die Anwerbung italienischer Arbeitskräfte nach Deutschland geregelt. Es folgten weitere Abkommen mit anderen Ländern. Der Wirtschaftsboom der jungen Bundesrepublik sorgte für den Bedarf an…

0 Kommentare

frauenORT Uelzen

Vor zwei Jahren gründete sich – unter Federführung der damaligen Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Uelzen und auf Initiative der Geschichtswerkstatt Uelzen eV – ein Arbeitskreis mit dem Wunsch, die Stadt Uelzen zu einem „frauenORT“ werden zu lassen. Das Projekt „frauenORT“ ist…

0 Kommentare
Read more about the article Das Außenlager Uelzen – KZ Neuengamme
Eingang zum Schutzhaftlager des KZ Neuengamme 1941

Das Außenlager Uelzen – KZ Neuengamme

Weitgehend vor den Augen der Öffentlichkeit verborgen und auch heute noch den meisten Bürgern Uelzens nicht bewusst, gab es in der letzten Phase des Zweiten Weltkrieges ein Außenkommando des berüchtigten Konzentrationslagers Neuengamme in der Stadt. HIer wurden bis zu 500…

0 Kommentare

Erzählcafés

Ein zentrales Element der Arbeit der Geschichtswerkstatt Uelzen e. V. sind die Erzählcafés. Ein Generationenwechsel machte es möglich, dass sich heute viel offener und ehrlicher über die dunkle Zeit des Nationalsozialismus in Deutschland auseinandersetzen lässt. Der Dialog zwischen den Generationen…

0 Kommentare

„Frauen, die Uelzen beweg(t)en“

Seit Herbst 2012 trafen sich fünf interessierte Frauen - Karin Banse, Christine Böttcher, Ute Chlechowitz, Dorothee Ebeling und Renate Meyer-Wandtke - im Kreisarchiv Uelzen, um Geschichten von Frauen aus Stadt und Kreis Uelzen zusammenzutragen, die in besonderer Weise gewirkt, Pionierarbeit…

0 Kommentare